Schreibtipp von Dan Brown u.a.

Genau dies gelang Franz Kafka im Prozess nicht – er schrieb erst die beiden ersten Kapitel, dann das letzte und dann gelang ihm der Mittelteil nicht, das Manuskript uferte im Schreibrausch aus und Kafka war zu faul (wie auch bei Amerika und beim Schloss), alles in Ordnung zu bringen, diszipliniert zu arbeiten etc. Später überantwortete er die Romane dem Feuer, was sein Freund Max Brod ignorierte, der Kafkas Werk zu seiner Lebensaufgabe machte …

Kafka war eben nichts für die lange Form. Dennoch ist der Prozess eine aufregende Raserei …

„Dan Brown”: Statt den Handlungsstrang in chronologischer Reihenfolge anzuordnen, sollten Sie versuchen, diesen wie eine an beiden Enden brennende Kerze zu arrangieren. Starten Sie den Prozess, indem Sie Ihr erstes und letztes Kapitel gleichzeitig verfassen. Es kann hilfreich sein, die Umstände, in denen sich der Protagonist in diesen beiden Kapiteln befindet, so unterschiedlich wie möglich voneinander zu gestalten. Das bedeutet, dass Ihre Hauptfigur zwischen Anfang und Ende des Buchs eine Reihe von Veränderungen durchlaufen muss – Veränderungen, die als Säulen dienen können, auf denen Sie den Mittelteil Ihres Buchs aufbauen können.“

>>>Hier sind noch einige weitere Tipps, wie man die Spannung aufbauen und halten kann, nicht allesamt unbrauchbar – z.B. Kapitelanfänge und -enden variieren, Szenerien ändern, Twists einbauen, nie vorhersehbar sein.

Bis in die Nebenfiguren hinein müssen die Charakteristiken stimmen. Die Nebenfiguren sind oft viel zu unterkomplex in der Genreliteratur.

Veröffentlicht unter Autorencoaching | Hinterlasse einen Kommentar

Tony Parsons: In eisiger Nacht

Parsons513k3bufQ9L._SX314_BO1,204,203,200_Detective Max Wolfe muss sich in London einem schrecklichen Anblick aussetzen: In einem Kühllaster werden zwölf erfrorene Frauen gefunden, offensichtlich Flüchtlinge. Sie hatten noch vergeblich versucht, sich aus ihrem Gefängnis zu befreien. Wer war der Fahrer? Warum mussten die Frauen sterben?

Max Wolfe ist davon überzeugt, dass sie von Schleusern illegal ins Land geschafft wurden. Da entdeckt er im Führerhaus des Lasters nicht zwölf, sondern dreizehn Pässe. Wo ist diese dreizehnte Frau? Lebt sie noch?

In “In eisiger Nacht” geht es um die Schattenwirtschaft der Flüchtlingskrise – um Menschenhandel, Schleusertum und Sklaverei. Ein tdödliches Spiel der Zyniker.

Tony Parsons: In eisiger Nacht. Paperback, 334 Seiten, Bastei Lübbe, Köln 2018

Veröffentlicht unter Krimilektorat, Übersetzungslektorat | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Alissa Callen: Eine Liebe im Outback

Alissa514YZDQcOpL._SX334_BO1,204,203,200_Die Farm Banora Downs im australischen Outback steht vor dem Ruin, weil es schon seit Monaten nicht mehr geregnet hat.  Die Protagonistin Paige würde alles tun, um die Familienfarm zu retten. Leider wird ihre Geduld sehr schnell herausgefordert: Sie ist gezwungen, den versnobten Städter Tait als zahlenden Gast aufzunehmen, auch wenn sie den Typ nicht ausstehen kann. Doch er erweist sich in den verschiedensten Situationen immer wieder als hilfreich: Was will der Mann nur? Was für ein Geheimnis hat er? Und warum stellt er Paige so viele Fragen?
Alissa Callen: Eine Liebe im Outback, übersetzt von Irene Anders, Bastei-Lübbe, Köln 2018, 351 Seiten, ISBN: 978-3-404-17615-1
Veröffentlicht unter Lektorat Genreliteratur, Übersetzungslektorat | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Denis Marquet: Der Zorn

Marqet51nCUdkME4L._AC_US327_QL65_Spannender Öko- und Sciene-Fiction-Thriller: In einer amerikanischen Kleinstadt brechen Menschen auf offener Straße zusammen und sterben innerhalb kürzester Zeit an einem Virus.  Schreckensmeldungen aus aller Welt häufen sich: Hunde zerfleischen ihre Besitzer, an den Bäumen wächst giftiges Obst, Springfluten, Wirbelstürme und Erdbeben verwüsten den Planeten. Ist es nur eine gigantische Umweltkatastrophe oder ein heimtückischer Schlag mit biologischen Waffen? Die US-Regierung und die Wissenschaftler stehen vor einem Rätsel. Nur zwei Menschen wissen, was wirklich vorgeht … Ein Roman des Untergangs und des Neubeginns. Eine Parabel über die Koexistenz von Mensch und Erde. Und eine Warnung.

 

 

Denis Marqet: Der Zorn, übersetzt von Helga Migura, bastei entertainment be, eBook (epub), Thriller, 719 Seiten, ISBN: 978-3-7325-5133-0, 4,99 €

Veröffentlicht unter E-Book, Korrektorat | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Charles Dickens: A Christmas Carol

dickensindexIdeal zur Jahreszeit und ideales Geschenk: Klassiker zum Ausmalen – hier Charles Dickens. Das Buch enthält alle Schlüsselszenen und gibt den Lesern die Gelegenheit, es in den eigenen Farben zu gestalten. Zitate aus dem Buch über Reichtum, Moral und Rettung, über Familie und Wohltätigkeit flankieren die Illustrationen. Der Geist der Geschichte und die Pracht des 19. Jahrhunderts im viktorianischen London leben neu auf.

• Zweisprachig in Deutsch und Englisch mit den schönsten Zitaten

• Liebevoll gestaltete Doppelseiten auf hochwertigem Papier

 

Illustriert von Vladimir Aleksic und Kate Ware, übersetzt aus dem Englischen von Chris Krueger, Pb., Flexcover, 80 Seiten, Format: 25,0 x 25,0 cm, € 10,00 (D), ISBN 978-3-96185-033-4

Veröffentlicht unter Übersetzunslektorat | Hinterlasse einen Kommentar

Karin Brynard: Masken der Furcht

Brynard7d2e54066e2bef49Der zweite Band von >>>Karin Brynards Inspektor Beeslar-Reihe in der Übersetzung von Dietmar Schmidt: Ein neuer Krimi der südafrikanischen Bestsellerautorin. Captain Albertus Beeslaar fährt nach Stellenbosch, um Urlaub zu machen. Doch aus dem Vergnügen wird sofort Arbeit. Beeslaar wird in den Fall der Frau eines reichen Bauunternehmers gezogen, die im eigenen Wohnzimmer erschlagen aufgefunden wird. Beeslaar glaubt nicht an Raubmord, der Tatort sieht ihm zu „persönlich“ aus. Gemeinsam mit der jungen Polizistin Quebeca ermittelt er auf verschlungenen Wegen in der Universitätsstadt, die ihn in die Abgründe hinter den gutbürgerlichen Fassaden führt.

Karin Brynard: Masken der Furcht
Bastei-Lübbe 543 Seiten
Übersetzt von Dietmar Schmidt
ISBN: 978-3-404-17570-3

 

Veröffentlicht unter Lektorat Kriminalroman | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Französischer Mythos Marc Haeberlin

1SZ-Marc-Haeberlin_finalSeit 50 Jahren strahlen drei Sterne über der „Auberge de l’Ill“, diesem Leuchtturm der französischen Gastronomie und Mekka deutscher Feinschmecker. Heute zelebriert Meisterkoch Marc Haeberlin hier seine persönliche Vision einer zeitgemäßen elsässischen Küche – tief verwurzelt in der Heimat und dennoch inspiriert durch die Küchen der Welt. Für diesen Band wurden 35 der wichtigsten Rezepte von Marc Haeberlin versammelt und In authentischen, großformatigen Fotografien visualisiert, die vermitteln, wie der Gast den jeweiligen Teller in der „Auberge de l’Ill“ tatsächlich erlebt. Die Rezepte werden begleitet von kurzen Essays, die die besondere Eigenart der Haeberlin’schen Küche verdeutlichen.

 

 

 

SZ Gourmet Edition: Die Kochlegende Marc Haeberlin, Tre Torri Verlag, Wiesbaden, 248 Seiten | zahlreiche Farbfotos, Hardcover, € 39,90 (D) | € 41,10 (A), ISBN 978-3-96033-028-8

 

Veröffentlicht unter Kochbuchlektorat | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Was wir alle gern essen – ran an den Herd!

Kochprofis5_finalRTL2-Kochprofi-Tour! Mit Nils Egtermeyer, Frank Oehler und Andi Schweiger. Geballte Kochkompetenz on Tour – von ihren Reisen durch Deutschland bringen die Kochprofis wieder jede Menge Rezepte lokaler Klassiker mit. Gesammelt im mittlerweile fünften Band der erfolgreichen Kochbuchreihe finden sich vom Labskaus über Kirschenmichel und Schäufele bis hin zu Grünkohl mit Pinkel die bekanntesten Vertreter der Regionalküche. Für alle Kochbegeisterten und heimischen Küchenrebellen: Auf zum Wochenmarkt und ran an den Herd! Mehr >>>hier.

Die Kochprofis – Einsatz am Herd

160 Seiten | zahlr. Farbfotos
21,0 x 26,0 cm | Hardcover
€ 19,90 (D) | € 21,50 (A)
ISBN 978-3-96033-023-3

Veröffentlicht unter Korrektorat Wiesbaden | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Yessssssssssssss

“Das Woihinkelche ist die hessische Antwort auf den französischen Coq au vin.”

#Kochbuchlektorat

Veröffentlicht unter Korrektorat Wiesbaden | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Amelie rennt

AmelierenntAmelie ist eine Großstadtgöre aus Berlin und womöglich das sturste Mädchen. Sie hat ihren eigenen Kopf, gerade gegenüber ihren Eltern. Trotz des Asthmas. Als Amelie aber einen wirklich bösen Anfall hat, wird sie in eine Spezialklinik in der Schweiz verfrachtet. Amelie hat Probleme, Hilfe anzunehmen und reißt aus. Und zwar bergauf. Mit ihrem besten Freund Bart – was sie nur noch nicht weiß, denn sie hat den Alpenburschen gerade erst kennen gelernt. Ihr Weg den Berg hinauf wird gefahrvoll und magisch zugleich. Der Roman zum preisgekrönten Film AMELIE RENNT: Eine Geschichte über Mut, Hoffnung und echte Freundschaft.

Geschrieben von der “Christiane F.”-Darstellerin >>>Natja Brunckhorst.

Natja Brunckhorst: Amelie rennt, 176 Seiten mit Abbildungen, Gebunden, 360GRAD Verlag, Schriesheim

Veröffentlicht unter Jugendbuchlektorat | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar