Franz Kafka, Tagebücher, 6. 11. 1910

“Consul Claudel, Glanz in den Augen, den das breite Gesicht aufnimmt und widerstrahlt, er will sich immerfort verabschieden, es gelingt ihm auch im Einzelnen, im Allgemeinen aber nicht, denn wenn er einen verabschiedet, steht ein Neuer da, an der sich der schon Verabschiedete wieder anreiht.”

Dieser Beitrag wurde unter Kunst macht glücklich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.