Michael Böhm zum zweiten Mal für den Romanglauser nominiert

Ich habe schon oft mit den Glauserpreisen des Syndikats zu tun gehabt. Mal war es im Bereich Kurzgeschichte, mal war es im Bereich Roman, dann habe ich ihn selbst gewonnen, dann habe ich entsprechend lektoriert und jetzt sitze ich in der Kurzgeschichtenjury des Jahres 2016.

Auch mit Michael Böhms Roman “Herr Petermann und das Triptychon des Todes” hatte ich – schlusslektorierend – zu tun und freue mich deshalb natürlich sehr. Mehr dazu >>> hier und mehr zum “Glauser” >>>hier.

Wir sind gespannt!

 

Dieser Beitrag wurde unter Berufliches, Lektorat Kriminalroman abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.